. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

936.000 Euro Landesförderung für den Kreis Heidenheim

22. Februar 2016

Pressemitteilung vom 22. Februar 2016

Entwicklungsprogramm des Landes fördert acht Projekte im Kreis Heidenheim

Der Landkreis Heidenheim hat im Rahmen des Entwicklungsprogrammes für Ländlichen Raum (ELR) insgesamt knapp 936.000 Euro zur Unterstützung für insgesamt acht kommunale und private Projekte in Aussicht gestellt bekommen. Die Gemeinde Dischingen erhält für 2016 insgesamt 215.800 Euro zur Verbesserung des Wohnumfelds an der Ortsdurchfahrt. „Dischingen hat bereits in den vergangenen fünf Jahren insgesamt mehr als 1,4 Millionen Euro aus dem ELR erhalten“, freut sich der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete und Minister für Kultus, Jugend und Sport des Landes, Andreas Stoch, auch über diese erneute Zuteilung. Die Gemeinde Königsbronn bekommt 30.640 Euro für den westlichen Ortseingang. Niederstotzingen erhält 66.200 Euro Unterstützung für die Baureifmachung mehrerer Grundstücke. Dies teilte das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz heute (Montag) mit. Weitere private Projekte werden in verschiedenen Kreiskommunen gefördert.

„Die Landesregierung hilft innovativen Unternehmen bei Investitionen im ländlichen Raum. Die Vielzahl der geförderten Projekte wird dem Kreis Heidenheim langfristig guttun“, lobt Stoch das regionale Ergebnis für das Programmjahr 2016.

„Wir brauchen attraktive Wohnungen im ländlichen Raum. Dies gelingt besonders gut durch gezielte Innenentwicklung wie in Dischingen“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andrea Lindlohr, die den Kreis Heidenheim betreut. Für die grün-rote Landesregierung sei die Ortsentwicklung mit Bürgerbeteiligung sehr wichtig. „Dass die Gemeinde Dischingen auch Fördermittel für ihren Bürgerbeteiligungsprozess hinsichtlich der Ortsentwicklung erhält, freut mich besonders“, so Lindlohr weiter.

Grün-Rot fördert die Strukturentwicklung im ländlichen Raum 2016 mit insgesamt 65,6 Millionen Euro. „Die Fördersumme ist bereits zum sechsten Mal in Folge höher als noch 2010 unter Schwarz-Gelb“, unterstreicht Stoch die gezielte Unterstützung der Landesregierung für den ländlichen Raum. Damals waren es 47,9 Millionen Euro. Diese Mittel gibt es für die Förderprogramme „Spitze auf dem Land“, „Leader“ und für das „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum“. Das Land stellt mit der diesjährigen Programmentscheidung für das ELR mehr als 55 Millionen Euro gezielt für 712 Projekte aus den Förderschwerpunkten Wohnen, Arbeiten, Grundversorgung und Gemeinschaftseinrichtungen zur Verfügung. 2016 wurde das Programm nochmals weiterentwickelt: Durch Instrumente wie Bürgerbeteiligungsprozesse solle konsequent das Ziel umgesetzt werden, gleichwertige Lebensbedingungen in Stadt und Land zu erhalten und passgenaue lokale Lösungen zu finden.

Bisher keine Kommentare zu "936.000 Euro Landesförderung für den Kreis Heidenheim"
Leave a comment