. . Startseite | Sitemap | Impressum | Anmelden

2,1 Millionen Euro Landesförderung für Ostfildern und Denkendorf

10. März 2015

Pressemitteilung vom 10. März 2015

„Mit 2,1 Millionen Euro unterstützt die grün-rote Landesregierung Maßnahmen für die Städtebauliche Entwicklung in Ostfildern und Denkendorf“, teilten am Dienstag die Esslinger Landtagsabgeordneten Wolfgang Drexler (SPD) und Andrea Lindlohr (Grüne) mit.

In Ostfildern wird dabei eine Neumaßnahme zur städtebaulichen Aufwertung der Hindenburgstraße als attraktive Einkaufsstraße und zur Verbesserung des Wohn-, Geschäfts-, und Arbeitsumfelds gefördert. Drexler und Lindlohr hatten sich bereits im vergangenen Jahr für diese Fördermaßnahme beim Finanz- und Wirtschaftsministerium stark gemacht. „Vor allem angesichts des zunehmenden Verkehrs in der Fildergemeinde ist es dringend notwendig, in Nellingen im Bereich der Hindenburgstraße das Umfeld in Hinsicht auf eine erhöhte Lebens- und Aufenthaltsqualität zu verbessern“, begründete die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Andrea Lindlohr den damaligen Vorstoß. Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler ergänzte: „Das durchdachte Gesamtkonzept, das in Ostfildern für diesen Bereich erarbeitet wurde, ermöglicht es hervorragend, zukunftsfähige Entwicklungen voranzubringen.“ Beide Abgeordneten begrüßten die Entscheidung ausdrücklich, dass das Land sich an der Umsetzung des Konzepts in Ostfildern nun finanziell beteiligte.

Zudem erhöht das Land ihre Finanzhilfe für die laufenden Sanierungsmaßnahmen beim Kloster Denkendorf mit weiteren 300.000 Euro.

Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg erhalten für Maßnahmen der städtebaulichen Erneuerung im Programmjahr 2015 insgesamt 205,1 Millionen Euro. Landesweit werden 310 Vorhaben gefördert. „Das zeigt, welch hohen Stellenwert die Landesregierung der städtebaulichen Entwicklung beimisst“, erklärte Andrea Lindlohr. Wolfgang Drexler betonte zudem:„Die Städtebauförderung ist das zentrale Infrastrukturprogramm des Landes. Es sichert in großem Umfang und vor allem im örtlichen und regionalen mittelständischen Bau- und Ausbaugewerbe Arbeitsplätze.“ Die Förderung im Programmjahr 2015 wird landesweit um eine Million Euro höher liege als im vorangegangenen Programmjahr (2014: 204,1 Millionen Euro). Das seidurch die Erhöhung der Bundes- und Landesfinanzhilfen und den Übertrag zurückgegebener Mittel möglich. Die Mittel, die für städtebauliche Maßnahmen in Städten und Gemeinden im Programmjahr 2015 freigegeben wurden, stammen sowohl aus Landes- als auch aus Bundesmitteln. 144,9 Millionen Euro sind Landesfinanzhilfen, 60,2 Millionen Euro Bundesmittel.

Bisher keine Kommentare zu "2,1 Millionen Euro Landesförderung für Ostfildern und Denkendorf"
Leave a comment